Jeff on April 22nd, 2015

Seminar mit Dr. Francis Myles
12-14 Juni 2015

Jeff on April 22nd, 2015

Ehe_Buch_Vorne_Online

 

 

In dieser neuen, überarbeiteten Ausgabe von „Das Geheimnis einer fantastischen Ehe” erfährt der Leser, dass es in unserer heutigen Welt durchaus möglich Ist, eine fantastische Ehe zu führen, wenn man die in diesem Buch enthaltenen praktischen Ratschläge anwendet. Entdecke selbst die neuen Kapitel über gottge-fälligen Sex, die Persönlichkeit deines Partners und wie man die Flamme der Liebe erhält. Begleite Autor Greg Violi und erlebe die gleichen unbe-schreiblichen Resultate in deinem eigenen Leben, die schon hunderte von Ehen auf der ganzen Welt revolutioniert haben.

Jetzt verfügbar zu Bestellen jetzt!

Klick her zum Online Shop

Tags: , , ,

Seminar

MarkAnderson_seminar

 

An diesem Wochenende wird uns Mark Anderson besuchen und aus dem reichen Schatz an Offenbarungen Gottes austeilen. Er lebt in der Ruhe Gottes und wandelt in den vorbereiteten Werken des Vaters.
Er hat das Reich Gottes nicht nur im Wort allein sondern in der Kraft des Heiligen Geistes erlebt. Seine Botschaft offenbart das Herz Jesu und beinhaltet die Aufforderung eine Atmosphäre zu schaffen, die uns das Reich Gottes in derselben Weise erleben läßt.

Er ist Autor des gleichnamigen Buches “Demut – der verborgene Schlüssel um Zeichen und Wunder zu sehen”.
Als Evangelist in den USA und in den dritte Welt Ländern hat der Autor Mark R. Anderson untersucht, wie Stolz Menschen und Gemeinden zerstören kann, während Demut Menschen erfrischen und wiederbeleben kann. Das Buch offenbart den Konflikt zwischen Arroganz und Demut und erforscht die Früchte dieser oft vernachlässigten, aber so zentralen Eigenschaft – “Weil Demut so zentral ist, wenn wir die größte Erweckung, die die Welt je gesehen hat, begleiten wollen, will der Feind, dass wir Demut als einen zu vernachlässigenden Wert ansehen.”

Seminarzeiten
Freitag 17.04. 19:00 Uhr
Samstag 18.04. 13:00 Uhr / 19:00 Uhr
Sonntag 19.04. 10:30 Uhr

Weitere Infos zu Mark Anderson:
https://www.facebook.com/pages/Mark-Anderson-Ministries/180510945296624

http://www.markandersonministries.com/

 

Tags: , , ,

Aus Hofflichkeit von Flickr- Cross von Justin Marty.

Aus Hofflichkeit von Flickr- Cross von Justin Marty.

 

Dieser Sonntag ist, was wir weltweit als Oster Sonntag kennen. Dies ist der Tag an dem wir Christen uns zusammenfinden um den auferstandenen Christus in unserer Mitte besonders zu feiern.

Nicht, dass wir ihn nicht jeden Tag feiern, aber dies ist der Tag der von Christen überall auf der Welt gefeiert wird.

„Sie wird aber einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk erretten von ihren Sünden.“ (Matthäus 1, 21)

„Am folgenden Tag sieht Johannes Jesus auf sich zukommen und spricht: Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt!“ (Johannes 1,29)

Die Natur der Sünde ist Selbst-Wille im Widerstand gegen den Willen Gottes. „Wir alle gingen in die Irre wie Schafe, jeder wandte sich  auf seinen Weg; aber der Herr warf unser aller Schuld auf ihn. (Jesja53,6) Jeder Mensch hat eine Sünden Natur, ein Verlangen zu tun, was ihm selbst gefällt und nicht was Gott gefällt.  Jedes Wesen das sündigt ist jetzt versklavt durch die SÜNDE. Der erste Sklave der SÜNDE war Luzifer. Jesus sagt: „Jeder, der Sünde tut, ist ein Knecht der Sünde“ (Johannes 8,34).

SÜNDE ist ein Herr, sogar über den Teufel. Kein Mensch kann sich selbst aus der Macht des Selbst-Willen befreien. Wenn wir mit dem Herrn verbunden sind (1. Korinther 6,17), sind wir jetzt in einem geistlichen Ort, genannt „In Christus“. Wir sollen uns jetzt selber der Sünde gegenüber für tot halten und lebendig für Gott in Christus Jesus! (Römer 6,11). Die Macht des auferstandenen, erhöhten HERRN in einem Gläubigen ist viel größer als die Mach der Sünde in unserem Fleisch. Wen ein Gläubiger sich in Liebe zu Christus wendet, dann fängt er an die Sünde in seinem eigenen Leben zu hassen. Dies nennt man sich selbst verleugnen.   „Er sprach aber zu allen: Wenn jemand mir nachkommen will, so verleugne er sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach.“ (Lukas 9,23). Kein Mensch kann zwei Herren dienen und die Sünde soll nicht dein Herr sein, sagt Paulus den Gläubigen. Wenn eine Person die wahre Natur der Sünde versteht, und zwar Selbst-Wille der sich in einem selbstsüchtigen Lebensstil offenbart, dann wird da durch die Überführung es Heiligen Geistes Traurigkeit und Zerbrochenheit sein, und dies ist, was die Bibel Buße nennt. Beide, David und Salomo, sprechen von einem zerbrochenen Geist, obwohl sie jeder ein unterschiedliches hebräisches Wort für „zerbrochen“ benutzen.

David in Psalm 51,19 sagt: „Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein zerbrochener Geist;
ein zerbrochenes und zerschlagenes Herz Wirst du, o Gott, nicht verachten.“

Dieses Wort ist nisbarah und bezieht sich auf tiefen Kummer der bereits stattgefunden hat. Der tiefe Kummer ist ein Resultat des Herzens, das über der Sünde der Person zerbricht.

David sagt auch: „Denn ich bekenne meine Schuld
und bin bekümmert wegen meiner Sünde.“ (Psalm 38,19).

Salomo gebraucht das hebräische Wort naka und das beinhaltet betroffen, traurig, deprimiert oder niedergeschlagen.

„Ein fröhliches Herz macht das Angesicht heiter,
aber durch ein betrübtes Herz wird der Geist niedergeschlagen.“(Sprüche15,13)

„Ein fröhliches Herz fördert die Genesung, aber ein niedergeschlagener Geist dörrt das Gebein aus.“ (Sprüche 17,22)

Davids Traurigkeit kam aus seiner eigenen Dummheit und seinem Selbst-Willen. Er sagte: „Meine Wunden stinken und eitern um meiner Torheit willen.“(Psalm38,6). Wenn wir bekümmert sind über unseren eigenen selbstsüchtigen Stolz, der uns und anderen so viele Schwierigkeiten gemacht hat, wird daraus ein kostbares Opfer und es setzt ein wundervolles Aroma frei in die Nasenlöcher Gottes. Ich glaube, Jesus hat darauf Bezug genommen als er sagte: „Glückselig sind die Trauernden, denn sie sollen getröstet werden!“ (Matthäus5,4). Wenn ich über meiner Torheit trauere, dann kommt ein gewaltiger Trost vom Vater Gott über meine Seele. Einmal fragte mich der Herr: „Was bringt Dir Trost? Zu wissen, dass du Mir gefällst oder zu wissen, dass du Recht hast?“ Selbstsüchtige Menschen werden nur Trost finden, wenn sie wissen oder denken, dass sie Recht haben, aber gebrochene Leute so wie David, werden Trost darin finden, dass sie Gott gefallen haben.

So hat Salomo auf der anderen Seite Trauer empfunden über der Tatsache, dass das Leben ihn sein fröhliches Herz gekostet hat. (Sprüche 15,13). Ja, ein fröhliches Herz macht unser Gesicht heiter, aber wo finde ich ein fröhliches Herz? Erlaube ich meinem liebenden himmlischen Vater, mich zu trösten, oder halte ich für meinen Trost nach Leuten Ausschau?

Wer trauert, wird getröstet werden – nur von wo erwarte ich meinen Trost – Menschen oder Gott?

„Denn die Liebe des Christus drängt uns, da wir von diesem überzeugt sind: Wenn einer für alle gestorben ist, so sind sie alle gestorben;

und er ist deshalb für alle gestorben, damit die, welche leben, nicht mehr für sich selbst leben, sondern für den, der für sie gestorben und auferstanden ist.“ (2.Kor. 5,14+15)

Jesus Christus brach die Ketten von Selbst-Wille, Sünde und Tod. Sein Leben setzt uns frei wirklich zu leben indem wir andere lieben. Die Haupteigenschaft von Gottes Liebe ist, dass sie niemals das ihre sucht. (1. Korinther 13,5). Die Liebe Gottes sucht überhaupt nichts für sich selbst. Sie sucht immer ihre Befriedigung in der Freude, sich selbst zu geben anstelle selber etwas zu empfangen. Die fröhlichsten Menschen sind diejenigen, die keine Selbst-Befriedigung suchen, sondern einfach nur ein Gefäß für Gott sein wollen, er Liebe ist. Bei der Auferstehung wurde so viel göttliche Kraft freigesetzt, das viele Tote sogleich lebendig wurden und aus ihren Gräbern aufstanden.  „Und siehe, der Vorhang im Tempel riss von oben bis unten entzwei, und die Erde erbebte, und die Felsen spalteten sich.

Und die Gräber öffneten sich, und viele Leiber der entschlafenen Heiligen wurden auferweckt

und gingen aus den Gräbern hervor nach seiner Auferstehung und kamen in die Heilige Stadt und erschienen vielen.“ (Matthäus 27,15-53)

„Was auch die überwältigende Größe seiner Kraftwirkung an uns ist, die wir glauben, gemäß der Wirksamkeit der Macht seiner Stärke.

Die hat er wirksam werden lassen in dem Christus, als er ihn aus den Toten auferweckte und ihn zu seiner Rechten setzte in den himmlischen [Regionen], “(Epheser 1,19+20)

Paulus sagt: die Macht, die der Vater IN CHRISTUS hat wirksam werden lassen, als er ihn von den Toten auferweckte und an seine eigene rechte Hand setzte. Das bedeutet, dass die Macht jedem zur Verfügung steht, der heute in Christus ist. Der Gläubige ist auch zu seiner Rechten gesetzt in die himmlischen Orte in Christus. und hat uns mitauferweckt und mitversetzt in die himmlischen [Regionen] in Christus Jesus, “ (Epheser 2,6).

 

Mögen alle Männer und Frauen Gottes ganz besonders in dieser Woche finden, dass die größte Freude, Macht, Liebe und Stärke aus seiner Auferstehung in ihre eigenen Körper, ihre Gesinnung und ihre Seele fließt.

 

Jesus Christus ist auferstanden!

Seine göttliche Macht und sein unverderbliches Leben füllen seinen gesamten Leib überall auf der Welt mit Auferstehungskraft und göttliche Energie. Das ist ein übernatürliches Dynamit bereit zur Explosion sobald es durch einfachen, kindlichen Glauben aktiviert wird. Lasst uns seine Gegenwart, seine Natur und sein Leben an diesem Osterfest feiern, mehr als wir das in unserem gesamten Leben bisher getan haben.

 

Greg Violi

Jeff on Februar 17th, 2015

Jeff on Februar 17th, 2015

Jeff on Februar 17th, 2015

Jeff on Februar 16th, 2015

 „Vaterschaft- den Vater erfahren“

13.03. – 15.03.2015

Seminar mit Greg Violi 

 

Klick auf den Bild

Hubmersberg_seminar

Jeff on Januar 31st, 2015

Zwei neue Termine von Greg in Deutschland

Am Dienstag: Ziegelstr. 7, 58300 Wetter….jeweils um 19Uhr

Am Mittwoch: Köhlerwaldstr. 50a, 58300 Wetter…jeweils um 19Uhr

Jeff on Januar 14th, 2015

Tags: , , , , , , , , , ,